Michael Ebert-Hanke





Michael Ebert-Hanke
Circle against all oddities


“Am 16. Juli 1945 wurde in Trinity Site die erste Atombombe gezündet und dieser Tag markiert dann wohl irgendwie den Umbruch in unser neues, jetziges, klebriges Zeitalter. Circle Against All Oddities ist eine Sammlung von Text-Versatzstücken, die in einer Form zwischen Lyrik und Drehbuch verknüpft sind und das Thema der Atombombe aufgreifen: Der Text bewegt sich in 45° Schritten auf einer Kreisbahn, der sich ausbreitenden Druckwelle im Kern der Explosion. Durch das Heft zieht sich in den Zwischenseiten eine Schwarzblende, ein fallender Vorhang, eine Tag-Nacht-Wende.” – Michael Ebert-Hanke

18.5 × 25.5 cm, 40 pp, edition: 100, self-published, Berlin, 2010

€ 23